gav.jpg

Für wen gilt der GAV für die Reinigungsbranche in der Deutschschweiz?

Seit dem 1.1.2012 gelten gewisse Bestimmungen des GAV für alle Reinigungsunternehmen mit Angestellten in der Deutschschweiz. Die Verlängerung sowie Anpassungen der entsprechenden Bestimmungen bis Ende 2018 sind dem Bundesratsbeschluss vom 03.12.2015 bzw. vom 15.01.2018 zu entnehmen.

Für Reinigungsbetriebe der Deutschschweiz mit mindestens 6 Angestellten gelten, unabhängig davon, ob sie Mitglied des Verbandes Allpura sind, weiterhin der Grundbeschluss des Bundesrates vom 1.7.2004 sowie dessen Änderungen.

Gesamtarbeitsvertrag für die Reinigungsbranche in der Deutschschweiz 2016/2017 (GAV)

Nutzen für ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen

Eines der Ziele des Gesamtarbeitsvertrages ist es, zwischen den ArbeitgeberInnen einheitliche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen. Mindestlöhne und Mindestsozialleistungen sollen Lohndumping verhindern und damit für gleich lange Spiesse unter den GAV-unterstellten Reinigungsanbietern sorgen. Zudem wird mit dem Weiterbildungsfonds des GAV ein wesentlicher Beitrag zur Professionalisierung der Reinigungsbranche in der Deutschschweiz geleistet. Die ArbeitnehmerInnen ihrerseits erhalten mindestens die im GAV bestimmten Löhne, Sozialleistungen und weitere Entschädigungen.

Die GAV-unterstellten Firmen werden von der PK Reinigung auf die Einhaltung des GAV überprüft.

Die vollumfänglich dem GAV unterstellten Reinigungsfirmen können sich von der Geschäftsstelle der PK Reinigung eine entsprechende Bestätigung ausstellen lassen. Die Bestätigung spricht sich auch darüber aus, ob die Firma schon kontrolliert wurde und ob anlässlich der Kontrolle festgestellt wurde, dass die Firma den GAV vollumfänglich einhält.