20. Vollzugskostenbeitrag

Zur Deckung der Kosten des Vollzugs dieses GAV sowie für die Weiterbildung der diesem GAV unterstellten MitarbeiterInnen erhebt die Firma zu Gunsten der Paritätischen Kommission monatlich einen Vollzugskostenbeitrag von 0,6% auf dem AHV-Lohn der Arbeit-nehmerInnen im Geltungsbereich dieses GAV. Dieser Vollzugsbeitrag wird durch die Arbeitgeber zu 0,2% (0,1% Vollzugskosten und 0,1% Beitrag an Weiterbildung) und durch die ArbeitnehmerInnen zu 0,4% (0,3% Vollzugskosten und 0,1% Beitrag an Weiterbildung) getragen. Lehrlinge haben einen Vollzugskostenbeitrag von CHF 1.- pro Monat zu entrichten.
Die Art der Mittelverwendung ist in Artikel 9 Anhang 4 geregelt.

 

Fragen & Antworten (FAQ):

Auf welcher Basis berechnen sich die Vollzugskostenbeiträge?
Die Vollzugskostenbeiträge berechnen sich auf dem AHV-pflichtigen Lohn der Reinigungsangestellten und betragen 0,6 % des AHV-pflichtigen Lohnes.


Wie viel darf ich dem Arbeitnehmer für die Vollzugskostenbeiträge vom Lohn abziehen?
Den GAV-unterstellten Reinigungsmitarbeitern dürfen 0.4% des AHV-Lohnes für die Vollzugskostenbeiträge abgezogen werden.

Beispiel:    
Monatslohn  Fr. 4'000.—  
Nicht AHV-pflichtige Lohn-Komponente wie z.B. Kinderzulagen 
Fr. 200.—
 
Bruttolohn  Fr. 4'200.—  
5,05 % AHV-Abzug ./. Fr. 202.—  
Weitere Abzüge wie ALV, NBU, KTG, Pensionskasse etc., z.B. ./.  
Fr. 400.—
 
Vollzugskostenbeitrag 0.4% ./.   Fr. 16.  
     
Nettolohn  Fr. 3’582 .—  
     


Sind für die Beantwortung der Frage, ob ein Betrieb sechs oder mehr Angestellte beschäftigt und somit verpflichtet ist, Vollzugskostenbeiträge zu bezahlen, sämtliche Angestellten mitzuzählen oder bloss die Reiniger und Vollzeitangestellten?

Es sind sämtliche Angestellten zu zählen, d.h. auch die Teilzeitangestellten und auch das nicht GAV-unterstellte Personal (wie z. B. Büropersonal).


Müssen wirklich alle Mitarbeiter den Vollzugskostenbeitrag bezahlen?
Den Vollzugskostenbeitrag müssen all jene Mitarbeiter bezahlen, die gemäss Art. 2.1.3 GAV dem GAV unterstellt sind.


Müssen wir bei Aushilfen ohne Arbeitsvertrag auch einen Vollzugskostenbeitrag vom AHV-Lohn entrichten?
Alle Mitarbeiter haben einen Arbeitsvertrag (ev. mündlich geschlossen). Diejenigen Mitarbeiter, die unter den GAV fallen, müssen einen schriftlichen Einzelarbeitsvertrag haben und Vollzugskostenbeiträge leisten. Ferienaushilfen fallen nur dann nicht unter den GAV, wenn sie jünger als 18 Jahre alt sind.


Gilt der Abzug auch für pensionierte Mitarbeiter?
Ja. AHV-Rentner sind aber erst ab einer gewissen Lohnhöhe AHV-pflichtig. Der Abzug ist daher nur auf dem  AHV-pflichtigen Lohn zu tätigen.


Gilt der Abzug auch für Kurzaufenthalter? (max. 3 Monate)
Ja, ausser es handelt sich um jugendliche Ferienaushilfen unter 18 Jahren.


Müssen auch Kadermitarbeiter von ihrem Lohn Vollzugskostenbeiträge leisten?
Kadermitarbeiter ab Stufe Gebietsleiter/ Sektorleiter fallen nicht unter den GAV und müssen daher von ihrem Lohn keine Vollzugskostenbeiträge leisten.